News

Erstausstrahlung *** IONA - ein Spielfilm von Scott Graham ***
Am heutigen Montag, 28. November um 23:25 strahlt ARTE unsere Spielfilm-koproduktion IONA - ein Spielfilm des schottischen Regisseurs Scott Graham aus. Danach ist der Film noch bis zum 5.12.2016 in der ARTE-Mediathek zu sehen.
cinema.arte.tv/de/program/iona

IONA (Großbritannien - Deutschland 2015)
Ein Fährschiff pflügt durch den Nordatlantik: Iona und ihr 15-jähriger Sohn Bull blicken schweigend in die kalten Fluten. Die beiden sind auf der Flucht. Nach einem furchtbaren Verbrechen haben sie sich von Glasgow aus auf den Weg nach Iona gemacht, jener Insel, auf der die jetzt 30-Jährige aufgewachsen ist und der sie ihren Namen verdankt. Dort angekommen geht Iona mit Bull zum Haus ihres Ziehvaters Daniel und seiner mittlerweile verstorbenen Frau Helen, wo sie gemeinsam mit deren leiblicher Tochter Elizabeth ihre Kindheit verbrachte. Als Iona mit 15 Jahren schwanger wurde, verließ sie die Insel. Niemand sollte erfahren, dass in Wahrheit Daniel der Vater ihres Sohnes ist. Auch der Junge hat keine Ahnung von diesem dunklen Familiengeheimnis. Die Ankömmlinge werden von der gesamten Inselgemeinschaft zunächst freundlich aufgenommen. Aber schon bald brechen alte, unbewältigte Konflikte erneut auf. Hinter der Fassade einer vordergründigen Frömmigkeit offenbart sich ein unheiliges Beziehungsgeflecht, in dem neben Daniel auch Matthew eine zentrale Rolle einnimmt: Er war schon immer heimlich in Iona verliebt, heiratete aber, nachdem diese die Insel verlassen hatte, ihre Stiefschwester Elizabeth. Während Matthew immer noch unter der unerfüllten Liebe zu Iona leidet, ist Elizabeth von Eifersucht auf ihre Schwester erfüllt. Als die Spannungen zwischen Matthew, Iona und Elizabeth immer stärker werden und Bull wegen seines Verbrechens Schuldgefühle und Alpträume peinigen, legt der Junge in Matthews Anwesenheit ein überraschendes Geständnis ab …

Spielfilm Großbritannien / Deutschland 2015 ++ mit: Sorcha Groundsell, Tom Brooke, Ben Gallacher, Michelle Duncan, Douglas Henshall, Ruth Negga ++ Buch & Regie: Scott Graham ++ Kamera: Yoliswa von Dallwitz ++ Schnitt: Florian Nonnenmacher ++ Production Design: Stephen Mason ++ Musik: Douglas MacDougall ++ Redakteur ZDF/Arte: Alexander Bohr ++ Produzentin: Margaret Matheson ++ Koproduzent: Gunter Hanfgarn ++ Produktion: Boudica Silver, The British Film Institute, HANFGARN & UFER, ZDF/Arte gefördert von Creative Scotland

Am 23. Nov. um 21.45 bei ARTE *** DIE HEIMLICHE REVOLUTION - Frauen in Saudi-Arabien *** ein Film von Carmen Butta und Gabriele Riedle
Sie sind in die religiös-korrekte Abaya gehüllt, dürfen nicht Auto fahren, gehen beruflich aber selbstbewusst ihren Weg. Eine neue Generation von Frauen in Saudi-Arabien verändert das streng religiöse Königreich. Rasha Hefzi zum Beispiel wurde vor einigen Monaten in den Stadtrat von Jeddah gewählt. Erstmals konnten im Königreich auch Frauen kandidieren und ihre Stimme abgeben. Doch schon bei der ersten Stadtratssitzung wollten ihre konservativen Kollegen sie hinter eine Wand verbannen. Hefzi ließ sich das nicht gefallen. "Sie meinen, Frauen beschützen zu wollen, in dem sie uns ausschließen, einhüllen und einem männlichen Vormund unterstellen. Doch das ist kein Schutz, sondern Belagerung." Oder die junge Om Saif, die in der Altstadt von Jeddah eine traditionelle Bäckerei übernommen hat. Den Schleier bis unter die Augen gezogen, gibt sie ihren Angestellten Anweisungen und steht auch selbst hinter dem Ladentisch – für viele Saudis eine schwere Sünde. Aber sie sagte sich: "Fürchte dich nicht, reiße die Angst aus deinem Kopf heraus!" - und hat an ihrer Leidenschaft für diese Arbeit festgehalten. Auch, um damit anderen Frauen Mut zu machen. Wie Rahsa Hefzi und Om Saif gehen nun viele Frauen voran. In Pionierarbeit erkämpfen sie sich Positionen als Politikerin, Anwältin, Chefredakteurin, Unternehmerin und entwickeln Ideen dafür, was diese Gesellschaft an Innovationen für die Zukunft braucht. Die beiden Filmemacherinnen Carmen Butta und Gabriele Riedle haben mehrere Wochen im Königreich verbracht und haben außergewöhnliche Frauen getroffen, die ihr Land nicht nur für Frauen verändern wollen - klug, diplomatisch und hartnäckig.

Ein Film von Carmen Butta und Gabriele Riedle *** Kamera: Stefanie Platen-Firdaus *** Schnitt: Philip Gromov und Calle Overweg *** Produktion: Gunter Hanfgarn *** Redaktion: Marita Hübinger *** ZDF/Arte, SRF, DW
**** DER JUNGFRAUENWAHN von Güner Balci gewinnt den Juliane-Bartel-Preis ****


Am 9. Oktober um 16.15 h im KiKa: HAYA - ein Mädchen in Saudi-Arabien


DER JUNGFRAUENWAHN von Güner Balci für den PRIX EUROPA nominiert


In zehn Episoden - VON AMSTERDAM NACH ODESSA - jetzt bei Arte


DER JUNGFRAUENWAHN von Güner Balci gewinnt den Bayerischen Fernsehpreis


Kinostart: NO LAND´S SONG von Ayat Najafi


CAMINO A LA PAZ beim Münchener Filmfest


Kinostart PELO MALO von Mariana Rondon


*****Grimme-Preis***** für PATONG GIRL - eine Koproduktion mit ZDF / Das kleine Fernsehspiel


IONA von Scott Graham bei Achtung Berlin / New Berlin Film Award


GRIMME PREIS NOMINIERUNG - "Ein Klempner für tausend Seelen" von Anastasia Vinokurova


DIE ARIER - von Mo Asumang (92 mins / 2014)


AKTUELLE PRODUKTIONEN


DIE GRÖSSTE FAMILIE DER WELT ein Film von Marita Neher


PHILIP UND DIE TRAUMFABRIK am 1. Juni im KiKa


Kinostart CARNE DE PERRO von Fernando Guzzoni am 3. April 2014


Grimme-Preis Nominierung für AKRAM UND DIE MAUER IM MEER


ADOPTED - demnächst auf DVD


MOTHER´S DAY - Festivals


BETWEEN HOME von Jack Rath in Australien


Chronobiologie - Wie tickt der Mensch ? Am 14. Februar um 21.45 Uhr auf ARTE


BALLADA jetzt auf DVD


AUSGEDIENT von Michael Richter - Premiere mit Team und Protagonisten in Berlin